Rezept: Apfelmöhren Smoothie

Ich glaube, in nächster Zeit werden hier hauptsächlich die von mir getesten veganen Rezepte vorgestellt.

Auch für Nichtveganer sicherlich sehr interessant, da man mit einfachen Handgriffen (der Mixer übernimmt ja nahezu alles bei Shakes und Smoothies) viele verschiedene Dinge machen kann.

Am Wochenende kaufte ich mir zwei Smoothies von dm, als ich meine Grundausstattung für süße Sachen weiter ausbauen wollte.

Alnatura Smoothie Mango Banane

Smoothies sind schnell gekauft, sind bunt, nett anzuschauen und sicherlich jeder denkt "Och. Da sind Vitamine drin".

Stimmt sicherlich, aber was geht über einen frischen, selbstgemachten Smoothies, für den man eigentlich nur 5 Minuten benötigt?


Zutaten
250ml Apfelsaft
2 Äpfel
2 Möhren
1/2 Zitrone
(Ingwer bei Bedarf)

Die Äpfel und die Möhren kleinschnippeln. Die halbe Zitrone habe ich auch aus der Schale geschnitten und anschließend geviertelt.


Die Zutaten für den heutigen Smoothie
Anschließend alle Zutaten so lange in den Mixer, bis sich alle Stücke aufgelöst haben und alles nach fast aufgetautem Orangeneis aussieht.

Tadaa! Der fertige Apfel-Möhren-Smoothie

Die Zutaten haben für 2 Gläser gereicht, den zweiten Teil habe ich in eine der (gesäuberten) Smoothieflaschen umgefüllt und werde diese morgen mit ins Büro nehmen, ein netter Frischekick direkt am Morgen kann nicht falsch sein.


Der Smoothie schmeckt, hat die richtige Konsistenz für einen Smoothie. Kann sein, dass meine Äpfel nicht mehr ganz so knackig waren, aber irgendetwas hat mich an dem Smoothie gestört. Die Zitrone schmeckt man überhaupt nicht - und das von einer, die ziemlich empfindlich auf Saures und Scharfes reagiert.

Meine Mutter hat mir früher immer einen Möhren-Apfel-Salat gemacht, vielleicht erinnerte es mich daran.


Mein Fazit:
 ♥♥♡♡♡

 Mal etwas zur Abwechslung, schmeckt nicht schlecht, aber auch nicht unbedingt so, als dass ich ihn jetzt täglich machen müsste.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen