Hallo Philips!

Wie beginne ich einen Post über einen Artikel, den man als junge Erwachsene eigentlich nicht unbedingt zu seinem Standardsortiment zählt?

Schlechter Übergang ist vorprogrammiert..

Da ich die letzten Tage mit Rezeptewälzen, Zutaten aufschreiben und dem Erstellen von Einkaufslisten für meine Mutter war, ist hier einiges liegen geblieben.

Morgen bin ich dann den ganzen Tag bei meinen Eltern, wir frühstücken zusammen und ab mittags wird gegrillt. Ihr wisst gar nicht, was es alles für wunderbare (vegane) Rezepte gibt, die ich alle ausprobieren will..

Da das Wetter morgen auch wieder gut werden soll, werde ich meine Kamera mitnehmen, alles mal fotografieren und vielleicht auch ein bisschen mehr als nur das Essen vor die Linse schieben ;)

Vorab jedoch frohe Ostern euch allen!

---

Schon bei einigen Rezepten ist mir klar geworden, dass mein 5,- €-"Ich mach mir mal einen Bananenshake"-Standmixer nicht für ausgereifte Rezepte ausreichen würde.

Nach einigen Recherchen im Internet und mit einem schielenden Auge aufs Konto habe ich mich vorerst gegen einen Blendtech und/oder Vitamix (die VIPs der Mixer mit stolzen Preisen) entschieden.

Die nächste Richtung war: Es soll ein Entsafter werden. Aber lieber Zentrifuge oder doch Presse?

Bei den Pressen fand ich (vor allem auch durch meine hier liegenden Prospekte) den "Green Star Elite GSE 5000" als ganz netten Burschen in meiner Küche. Auch die Info, dass sich Saft und Schaum besser vermischen, fand ich super. Den Preis weniger, sodass ich doch die Zentrifugen genauer in Betracht zog und mich schlussendlich für den Testsieger "Philips HR1871/10 Avance Collection" entschied.

Sag "Hallo" zu Patrick, Philips!
Bei idealo.de schaute ich nach, wo der Entsafter am preisgünstigsten war, nachdem der beste Onlineshop gefunden war, ging ich über Quipu (hier berichtete ich bereits darüber) online und schaute nach, ob der Shop dort vertreten ist - jawoll!

Comtech macht bei dem Qipuprogramm mit, sodass ich vom Nettopreis (aktuell 149 € brutto, netto: 125,21 €) insgesamt 2% (2,50 €) Cashback erhalte.

Ich gab am Montag, 14.04.2014, die Bestellung auf. Ich weiß nicht, wie schnell die Damen und Herren dort sind, aber den Entsafter hatte ich bereits am Dienstag vor meiner Tür stehen.

Nicht beim Auspacken, erst bei den Fotos fiel mir auf, dass der Entsafter gar keinen Karton mit deutschem Aufdruck hat - die Bedienungsanleitung sowie Rezepttipps sind ebenfalls eher dem Osten zuzuordnen.
Philips Entsafter mit mysteriösen Botschaften

Laut Comtech selbst sind die Unterlagen in deutsch jedoch als kostenloser Download vorhanden.

Es war eigentlich geplant, dass der Entsafter morgen zum Osteressen bei meinen Eltern eingeweiht wird.

Da meine Mutter und ich jedoch heute ausgiebig einkauften (ob die Armee morgen pünktlich da sein wird, um alles aufzuessen?), bleibt dieser Zuhause, sodass ich mich dann selbst mal mit der Zubereitung beschäftigen muss.

Ich hoffe auf gute Zusammenarbeit, Philips!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen